42. offener Europacup und Ländervergleich in Winklarn (NÖ)

von Franz Taucher (Kommentare: 0)

Am Freitag/Samstag kommen die besten Weitensportler nach Winklarn

Am kommenden Wochenende (Freitag und Samstag) ist es wieder soweit: Die Weitenstocksportwelt blickt nach der erfolgreichen WM 2018 in Amstetten wieder nach Niederösterreich. 42 Athleten und Athletinnen aus fünf Nationen kämpfen in Winklarn um den begehrten Europacup-Titel. Bei den Herren wird der Sieg nicht am "Star der Szene” Welt- und Europameister Markus Schätzl aus Deutschland vorbeiführen. Mit Lokalmatador Markus Weichinger und dem frisch gebackenen Österreichischen Meister Peter Neubauer/STM hat Österreich jedoch zwei heisse Eisen im Feuer. Julian Spendl vom GSC Liebenfels vertritt Kärnten nach seinem 4. Platz bei der ÖM im Hauptbewerb.

Nach dem historischen Sieg von Nina Neubauer bei der Weltmeisterschaft 2020 in Regen und dem Europameistertitel von Evelyn Perhab dieses Jahr in Klobenstein/ITA zählen zwei Steirerinnen bei den Damen zum absoluten Favoritenkreis.

tl_files/aaa_Galerien/001_BILDER/9986_Stocksport 2021/11.9.21_EC LVGL WWB Winklarn/BOEE HP 600 px breit ankuender.jpgDas Programm:

Freitag, 10. September 2021
ab 13:30 Uhr Ländervergleich Herren B-Teams und Jugend U19
Samstag 11. September 2021
ab 07.30 Uhr Ländervergleich in den Altersklassen Jugend U16 und Junioren U23
Nachmittag ab 13 Uhr Damen Teambewerb, ab 15 Uhr Herren Teambewerb und am Abend die
Finaldurchgänge der besten Damen ab 17 Uhr und der Herren ab 18:30 Uhr
Am Freitag abend gibt es für die TeilnehmerInnen einen feierlichen Empfang im Rathaus von Winklarn, die Siegerehrung wird am Samstag im Anschluß direkt auf der Bahn erfolgen.

Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende und wünschen allen TeilnehmerInnen eine unfallfreie und angenehme Anreise ins Mostviertel.

 

tl_files/aaa_Galerien/001_BILDER/9986_Stocksport 2021/11.9.21_EC LVGL WWB Winklarn/Plakat EC2021_bildjpg100dpi 600 px breit.jpg

Zurück