Vorrunde 1 - Staatsliga 2015

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Am Samstag den 11.04.2015 ab 17:00 Uhr ist es wieder soweit. Die Stocksport Staatsliga 2015 im Mannschaftsspiel geht bereits in die fünfte Runde. Die 16 besten Vereinsmannschaften Österreichs im Stocksport, kämpfen in vier Vorrundengruppen zu je vier Mannschaften, um die 8 begehrten Viertelfinaltickets. 2011 wurde zum ersten Mal die Staatsliga in dem heutigen Modus mit Heim- und Auswärtsspielen, bzw. in eins gegen eins Spielen auf den Heimbahnen durchgeführt. Anfangs gab es bezüglich der Reformierung einigen Gegenwind. Heute ist die Staatsliga International ein Vorzeigeprojekt für den Stocksport. Die teilnehmenden Mannschaften können sich durch die Heimspiele auf den eigenen Anlagen immer besser vermarkten. Neben der Kostenersparnis (gegenüber altem System) ist es auch für die Fans und Zuschauer umso interessanter geworden sich direkte Duelle anzusehen. Der Sport wurde wieder zurück in die Gemeinden geführt und belebt den Verein sowie die Region.

Link: Ergebnisse und Tabellen

Gruppe A:
In Gruppe A trifft der Vizemeister von 2014 „USC Abersee/S“ auswärts auf den SV Sageder Fenster Natternbach/OÖ. Für die Salzburger wird es wieder das oberste Ziel sein den Finaleinzug zu erreichen. Im zweiten Spiel der Gruppe A bekommt es der Neuling in der Staatsliga „ESV Koflach Stadt/ST“ im Heimspiel mit dem Meister 2013 dem ESV Jimmy Wien zu tun.
 
Gruppe B:
In Gruppe B treffen die Stammgäste der Staatsliga aufeinander. Einzig der ESV Ladler Eisstöcke Graz musste ein Jahr in der Bundesliga pausieren, schaffte jedoch sofort den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Hier kommt es bereits zum ersten steirischen Derby zwischen dem ESV Ladler Eisstöcke Graz und dem RSU Leitersdorf im Raabtal. In Grödig treffen die Gastgeber des ESV Grodig Gartenau/S auf den Bronzemedaillengewinner 2014 auf den ESV Kukla Weierfing/OÖ.
 
Gruppe C:
Die wohl stärkste Gruppe und zugleich Todesgruppe ist die Gruppe C. Hier wird es zu einigen brisanten Duellen für Sportler und Publikum kommen. Hier wird es sicherlich einige Überraschungen im Auf- und Abstieg geben. ESV Wogrin Edla/ST empfängt im Derby die Meister 2014 des ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg/ST. Winterstaatsmeister EV Rottendorf Seiwald ist nach einem Jahr Auszeit wieder in der Staatsliga vertreten und empfängt den Dauerbrenner DSG Union Walding aus Oberösterreich.
 
Gruppe D:
Die Gruppe D ist fast ident gegenüber dem Vorjahr. Neben SG SSV Raika Alkoven/OÖ, SU Guschlbauer St.Willibald/OÖ und dem EV Seiwald Tal Leoben/ST wurde der Absteiger aus der Saison 2014 durch den Aufsteiger SC Breitenwang/T ersetzt. Im ersten Heimspiel trifft der EV Seiwald Tal Leoben auf den Vorjahresvierten SG SSV Raika Alkoven. Parallel spielt der Aufsteiger SC Breitenwang zu Hause sein Debüt gegen den SU Guschlbauer St.Willibbald.
 

Zurück