Vorbericht - Staatsliga 2014 - Runde 2

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Stocksport Staatsliga der Herren im Mannschaftsspiel 2014

Vorbericht Runde 2 - Staatsliga der Herren im Mannschaftsspiel 2014

Am Samstag den 26.4.2014 um 17:00 Uhr, beginnt die zweite Runde der Staatsliga im Stocksport Mannschaftsspiel 2014. Spannende Spiele sind garantiert, was die folgenden Aufeinandertreffen wiederspiegeln. 

 
Gruppe A:
Bereits am Freitag dem 25.4.2014 um 19:00 Uhr, kommt es im vorgezogenen Spiel, zwischen dem SU Guschelbauer St. Willibald KBW (OÖ) und dem UEV Geretsberg Franking (S) zu einem direkten Duell der beiden Verlierer der ersten Runde. Beide Mannschaften verloren die erste Vorrunde mit 2:8. Tags darauf, kommt es zum Duell des Tabellenführers EV SEIWALD Tal Leoben (ST) gegen den zweiten der Gruppe A, dem SG SSV Raiffeisen Alkoven (OÖ). Besonders bitter für den Tabellenführer (Tal) sind die beiden Ausfälle von Brantner Michael und Neukamp Heribert. Der Sieger dieser Begegnung, darf sich bereits Hoffnungen auf den Aufstieg in das Viertelfinale machen.
 
Gruppe B:
Die Ausgangssituation in der Gruppe B, gleicht die der Gruppe A. In der Hammergruppe B, spielt der Tabellenführer USC Abersee (S) vor eigenen Publikum, gegen den 1.ESV Fresing (ST). Beide Mannschaften konnten ihr erstes Vorrundenspiel für sich entscheiden und möchten ihre starke Form unter Beweis stellen. Im Duell der beiden Verlierer, kommt es zum Derby der beiden steirischen Mannschaften ESV Wogrin Edla und der ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg. Besonders bitter ist die Ausgangslage für den ESV Wogrin Edla, die durch Verletzungen, Leistungsträger vorgeben müssen. Offensivspieler Kaufmann Andreas laboriert an einer Miniskus-Verletzung.  Thomas Rübenbauer könnte jedoch rechtzeitig vor dem Heimspiel fit werden.
 
Gruppe C:
Auch in der Gruppe C kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Gewinner und Verlierer der ersten Runden. Der regierende Meister ESV Jimmy Eisstöcke Wien (8:2 Sieg gegen SV Sageder Fenster Natternbach), trifft in Hintenburg auf den EV Strasswalchen (S) (8:2 Sieg gegen RSU Leitersdorf im Raabtal). Beide Mannschaften gewannen souverän ihre Erstrundenspiele.  Unter Zugzwang stehen die beiden Schlusslichter der Gruppe C. RSU Leiterdorf im Raabtal (ST) empfängt in Leitersdorf die junge Mannschaft aus Oberösterreich (SV Sageder Fenster Natternbach). Für den möglichen Gewinner dieser Begegnung lebt die Chance auf den Viertelfinalaufstieg.
 
Gruppe D:
Gespannt, darf man auf die Zusammenkunft der DSG Union Walding (OÖ) und dem ASVÖ SV Lichtenberg (OÖ) sein. Die unscheinbare Mannschaft aus Walding, löste in den  Jahren zuvor jeweils das Halbfinalticket. In der ersten Runde, mussten sich die Waldinger erst nach dem letzten von 120 Versuchen, dem ESV Kukla Weierfing mit 4:6 geschlagen geben. Der ESV Grödig-Gartenau verstärkte sich 2014 punktuell und beendete Runde 1 mit einem Remis gegen ASVÖ SV Lichtenberg (OÖ). Tabellenführer und Geheimfavorit auf den Gruppensieg ESV Kukla Weierfing (OÖ), spielt auswärts gegen die neu formierte Mannschaft des ESV Grödig-Gartenau. 

Zurück