TSV Peiting ist Europacupsieger 2017 bei den Herren

von Franz Taucher (Kommentare: 0)

SU St. Willibald verhindert totalen deutschen Triumpf und holt Bronze für Österreich.

Foto Peter Andrä: Platz 3 für SU Guschlbauer Sankt Willibald

Es war ein spannendes Europacup-Turnier mit zahlreichen guten Spielen vom Achtelfinale bis hin zum Endspiel und Peiting zeigte sich ja bereits am Vortag mit ansteigender Formkurve. Wie knapp Sieg und Niederlage beisammen sind, zeigt ein Blick aufs Achtelfinale - TSV Peiting spielte gegen Italien's SSV Pichl-Gsies 21:21 und schaffte dank der niedrigeren Startnummer den Aufstieg ins Viertelfinale.

Die Ergebnisse vom Finaltag:

Achtelfinalspiele:
EC Sassbach – ESC Am Bachtel II  56:6, ESC Luttach – FC Rinchnach 21:35,EC Passau-Neustift – ASV Kaltern Sport  44:6, ESV Kowald Voitsberg – EC Am Bachtel 1  38:15,SU St. Willibald – EV Eppan Berg  44:16, EC Lampoding – EV Seiwald Tal Leoben 22:26, ESV Weierfing – ESC Rigi 44:6, TSV Peiting – SSV Pichl-Gsies 21:21 (Peiting dank niedriger Startnr. weiter).
 
VIERTELFINALSPIELE
EC Sassbach – FC Rinchnach 42:12, EC Passau-Neustift – ESV Kowald Voitsberg 29:19, SU Guschlbauer St. Willibald – EV Seiwald Tal Leoben 26:23, TSV Peiting – ESV Weierfing 37:5,
 
HALBFINALSPIELE
EC Passau-Neustift – EC Sassbach 13:6,TSV Peiting – SU St. Willibald 14:8
 
FINALSPIELE
TSV Peiting - EC Passau-Neustift  33:9
SU St. Willibald - EC Sassbach 22:18
 
ESV Kowald Voitsberg - FC Rinchnach 16:6, EV Seiwald Tal Leoben - ESV Weierfing 19:5
 
ENDSTAND:
1. TSV PEITING, 2. EC PASSAU-NEUSTIFT, 3. SU ST. WILLIBALD, 4. EC SASSBACH
5. ESV KOWALD VOITSBERG und EV SEIWALD TAL LEOBEN, 7. ESV WEIERFING und FC RINCHNACH.
 

Zurück