Staatsliga Vorrunde 5 - Vorbericht

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

STAATSLIGA GEHT IN HEISSE PHASE
 
Nur noch zwei Vorrunden stehen in der Gruppenphase der Stocksport Staatsliga 2016 an. In Runde 5 werden vereinzelt die Weichen Richtung Viertelfinalaufstieg, Klassenerhalt und dem Abstieg in die Bundesliga gestellt.
 
 
GRUPPE A
Ein packendes Duell erwartet die Zuseher im oberösterreichisches Derby zwischen Sportunion Sageder Fenster Natternbach und dem Sportunion St. Willibald. Natternbach liegt punktegleich mit den Nachbarn aus Willibald auf Tabellenplatz 2. Der Sieger des Derbys hat gute Chancen um einen Aufstiegsplatz in das Viertelfinale.
Im Parallelspiel geht es einerseits um die letzte theoretische Chance des Klassenerhalts für den UEV Franking / Geretsberg. RSU Leitersdorf im Raabtal genügt hingegen ein Punkt für den Klassenerhalt und könnte mit einem Sieg zu den Viertelfinalplätzen aufschließen.
 
GRUPPE B
In Gruppe B ist vor der 5. Runde noch alles offen für die 4 Teams. Einzig der ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg hat den Klassenerhalt bereits fix in der Tasche. Voitsberg führt die Tabelle mit 7 Punkten an und gastiert beim Tabellenschlusslicht ESV Ladler Eisstöcke Graz. Die Voitsberger könnten mit einem Sieg das Viertelfinalticket auf eigener Anlage bereits buchen. Für die Grazer wird die Luft in der Staatsliga 2016 immer dünner. Die Grazer müssen beide Spiele gewinnen und auf Schützenhilfe seitens der Lichtenberger hoffen, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren. Im Parallelspiel empfängt der EV Seiwald Tal Leoben (3.) den Tabellenzweiten aus Lichtenberg. Mit  einem Heimsieg wären die Leobner punktegleich mit Lichtenberg. Sollte Lichtenberg gewinnen, wären diese erstmals im Viertelfinale.
 
GRUPPE C
Volles Haus in Fresing. In der Stocksporthalle Fresing steigt das Duell um den Gruppensieg zwischen dem 1. ESV Fresing und dem EV Rottendorf Seiwald. Beide Teams reicht bereits ein Punkt um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. In Schönering/OÖ steigt das ebenso interessante Spiel um den Klassenerhalt. SSV Raiffeisen Alkoven empfängt den USC Abersee. Wer hätte vor der Saison damit gerechnet, dass diese beiden TOP- Teams am Ende der Saison um den Klassenerhalt rittern würden. Beide Teams haben nur 2 Punkte auf dem Konto. Abersee konnte das letzte Heimspiel gegen Alkoven knapp für sich entscheiden und hofft auf einen weiteren Erfolg. Alkoven überraschte zuletzt mit einem Heimsieg gegen Tabellenführer Fresing und ist zu Hause eine Macht. Spannung pur ist garantiert.
 
GRUPPE D
Nichts für schwache Nerven in Gruppe D. Alle Mannschaften sind nur durch einen Punkt voneinander getrennt. Der ESV Edla empfängt den ESV Weierfing. ESV Jimmy Wien empfängt den ESV Gebol Krottendorf. Jedes Team benötigt dringend Punkte um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten. Im Vorfeld könnten mehrere Szenarien auftreten. Einzig Jimmy Wien könnte mit einem Sieg den Klassenerhalt fix in der Tasche haben und dem Sieger aus der Begegnung Edla gegen Weierfing ebenfalls den Klassenerhalt ermöglichen. Bei einem Sieg von Krottendorf und Edla käme es in der letzten Runde zum Abstiegsduell zwischen Weierfing und Jimmy Wien. Sollten die Wiener und Weierfing siegreich vom Platz gehen, dann wäre in der letzten Runde das Abstiegsduell zwischen Krottendorf und Edla. Man darf gespannt sein, wie sich die Tabellensituation nach diesem Wochenende dreht.
 

Zurück