Staatsliga Vorrunde 3

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

LINK: ERGEBNISSE - LIVETICKER STAATSLIGA - VORRUNDE 3

Gruppe A

In der Gruppe A gab es bereits ein vorgezogenes Spiel zwischen Sportunion St.Willibald gegen den RSU Leitersdorf im Raabtal. Der Tabellenführer der Gruppe A aus St.Willibald verabsäumte es, sich den vorzeitigen Aufstieg in das Viertelfinale zu sichern.  Leitersdorf machte kurzen Prozess und zog mit 6:0 in Führung. Danach war die Luft bei den Steirern weg und die Gastgeber verkürzten noch auf 4:6.

In der zweiten Begegnung empfängt der UEV Geretsberg/Franking den Sportunion Natternbach. Die Gastgeber stehen in der Tabelle noch ohne Punkte da und benötigen unbedingt die ersten Punkte für den Klassenerhalt. Natternbach könnte hingegen mit einem Sieg zu den beiden führenden in der Tabelle aufschließen.

 

Gruppe B

Die noch ungeschlagenen Mannschaften  ASVÖ SV Lichtenberg und ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg treffen im Schlagerspiel der Gruppe B aufeinander. Der Sieger dieser Begegnung darf sich bereits leise Gedanken bezüglich dem Aufstieg in das Viertelfinale machen.

Im steirischen Derby empfängt der EV Seiwald Tal Leoben den ESV Ladler Eisstöcke Graz. Für beide Mannschaften lief es in den ersten beiden Runden nicht nach Wunsch und so stehen beide Mannschaften ohne Punkte da. Packender könnte ein Derby nicht ausfallen.

 

Gruppe C

Tabellenführer gegen Schlusslicht laute das erste Spiel der Gruppe C in Fresing. Der 1. ESV Fresing besiegte in ihren ersten beiden Spielen die Aufstiegsaspiranten USC Abersee und den EV Rottendorf Seiwald mit je 6:4 und lachen verdient von der Tabellenspitze.  SSV Raiffeisen Alkoven würde nun in umgekehrter Manier gerne 2 Punkte aus Fresing entführen, um  weiter im Rennen um die Aufstiegsplätze zu bleiben.

Parallel kommt es in Abersee zum Duell zweier Spitzenteams der letzten Jahre. Rottendorf gastiert bei dem punktegleichen USC Abersee. Man darf gespannt sein, welches Team sich hier durchsetzen kann und sich zugleich einen leichten Vorsprung in der Tabelle sichern kann.

 

Gruppe D

Die ausgeglichenste Gruppe ist nach 2 Spielen die Gruppe D. Jede Mannschaft dieser Gruppe gewann ihr Heimspiel und verlor auswärts. ESV Weierfing gegen ESV Gebol Krottendorf sowie ESV Edla gegen ESV Jimmy Wien lauten die Paarungen in Runde 3. Die Newcomer aus Krottendorf überraschten zuletzt und besiegten Titelverteidiger Jimmy Wien. Weierfing dürfte im Heimspiel gewarnt sein.

Edla möchte ihre stolze Heimserie der letzten Jahre weiterführen und gegen den ESV Jimmy Wien ebenfalls punkten.

Zurück