Staatsliga 2015 - Vorrunde 4

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Vorbericht

Rückrunde der Entscheidungen

Der vierte Spieltag bzw. der Rückrundenstart in der Gruppenphase der Stocksport -Staatsliga 2015 steht vor der Tür. Für einige Mannschaften ist es die Runde der Entscheidungen. In welche Richtung wird es nach der Runde vier gehen? Richtung Viertelfinale oder Richtung Abstieg!

LIVETICKER am Ende des Berichtes
 
GRUPPE A:
Die Gruppe A ist jene der Heimsiege. In allen bisherigen Spielen war jeweils die Heimmannschaft erfolgreich. Für die Gäste gab es bisher nichts zu holen. Ein interessantes Rennen könnte es nach einem neuerlicher Erfolg beider Heimmannschaften geben. Falls dies zutreffen würde, wären nach vier Spieltagen alle Mannschaften dieser Gruppe punktegleich.
Der Vizemeister USC Abersee/S trifft zu Hause auf den Tabellenführer „ESV Jimmy Wien“. Abersee hatte eine Woche zuvor, eine 2:8 Niederlage gegen die Wiener einstecken müssen und kämpft aktuell mit Personalsorgen. Jimmy Wien ist jedoch gewarnt. Abersee ist zu Hause ebenfalls eine Heimmacht und hat 2014 das Viertelfinale gegen die Wiener mit 6:2 gewonnen.
Im Parallelspiel zwischen dem Sportunion Natternbach/OÖ gegen den ESV Köflach Stadt/ST könnten die Vorzeichen nicht ähnlicher sein. Natternbach ist zu Hause nicht zu unterschätzen. Die Oberösterreicher sorgten in der ersten Runde mit einem Heimerfolg gegen den Vizemeister aus Abersee für eine Überraschung. Köflach muss hingegen im Auswärtsspiel auf den Routinier „Franz Roth“ verzichten!
 
GRUPPE B
In Gruppe B könnte der ungeschlagene Tabellenleader „ESV Ladler Eisstöcke Graz“ mit einem Auswärtserfolg gegen den noch punktelosen ESV Grödig Gartenau bereits den Viertelfinaleinzug sichern. Die Grazer befinden sich aktuell auf einem Höhenflug und sind klarer Favorit auf den Gruppensieg. Grödig benötigt hingegen unbedingt zwei Punkte im Abstiegskampf.
ESV Weierfing Kukla/OÖ gegen RSU Leitersdorf lautet das zweite Spiel der Gruppe B. Für beide Teams gilt es zu punkten um den Anschluss an Ladler Graz halten zu können. Weierfing überholte mit einem 6:4 Auswärtserfolg zuletzt Leitersdorf in der Tabelle. Für Leitersdorf zählt in Weierfing nur ein Sieg um das Ziel Viertefinale noch erreichen zu können. Mit einem Punktegewinn hätte Weierfing jedoch sehr gute Karten für die Mission Viertelfinale.
 
GRUPPE C
Einen beeindruckenden Start nach Halbzeit der Gruppenphase legte der Titelverteidiger „ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg/ST“ hin. Die Voitsberger mussten nur einen Punkt im ersten Spiel gegen de ESV Wogrin Edla/ST abgeben. Zuletzt fertigten die Steirer den DSG Union Walding auswärts mit 10:0 ab. Voitsberg ist im Retourspiel gegen Walding somit klarer Favorit. Die Oberösterreicher, welche in den vergangen Jahren Viertelfinalstammgäste waren, benötigen dringend Punkte im Abstiegskampf, um in der Hammergruppe bestehen zu können.
Ein Duell auf Augenhöhe erwartet die Zuschauer in Edla. ESV Wogrin Edla/ST empfängt im Retourspiel den EV Rottendorf Seiwald/K. Edla hatte in Rottendorf mit einer 4:0 Führung schon den Sieg vor Augen, musste jedoch mit 4:6 beide Punkte den Kärntnern überlassen. Edla will sich somit für die bittere Auswärtsniederlage revanchieren und könnte mit einem Sieg wieder an den Rottendorfer vorbeiziehen.
 
GRUPPE D
Tabellenführer gegen Tabellenschlusslicht bzw. EV Seiwald Tal Leoben/ST gegen SC Breitenwang/T lautet die Begegnung in Runde 4 der Gruppe D. Die Steirer mit dessen Neuerwerbung „Gerhard Ochsenhofer“ vom ESV Jimmy Wien  haben bis dato alle Spiele gewonnen und mussten von 15 Durchgängen erst 2 dem Gegner überlassen. Mit einem weiteren Sieg im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht SC Breitenwang wäre der Viertelfinaleinzug bereits fixiert. Für die Tiroler wäre ein Sieg von enormer Bedeutung um weiterhin die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Das erste Duell mit den Steirern ging mit 2:8 verloren, wobei die Chance auf einen Punktegewinn durchaus möglich gewesen wäre.
Derbystimmung herrscht hingegen in Oberösterreich. SSV Raiffeisen Alkoven trifft im Heimspiel auf den SU Guschlbauer St.Willibald. Alkoven verlor das erste Derby in St. Willibald knapp mit 4:6 und ist auf Revanche aus. Willibald liegt mit einem Punkt Vorsprung auf Alkoven auf dem zweiten Tabellenplatz und könnte sich mit einem Erfolg über Alkoven bereits ein bisschen absetzen. Alkoven ist auf der Heimanlage ein ernst zu nehmender Gegner und baut auf dessen Heimstärke.
 
Spieltag 4:    9.5.2015
Beginn:         17:00 Uhr

LINK: >>>ERGEBNISSE<<<

LIVETICKER - VORRUNDE 4

GRUPPE A
 
LINK -  SU Sageder Fenster Natternbach gegen ESV Köflach Stadt: Stocksport Staatsliga der Herren 2015, Natternbach, Vorrunde, 9.5.2015, Runde: 4
 
GRUPPE B
LINK -  ESV Weierfing Kukla gegen RSU Leitersdorf im Raabtal: Liveticker zum Spiel

LINK -  ESV Grödig Gartenau gegen ESV Ladler Eisstöcke Graz: folgt!

GRUPPE C
 
LINK -  ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg gegen DSG Union Walding: Stocksport Staatsliga der Herren 2015, Stocksporthalle Rosental, Vorrunde, 9.5.2015, Runde: 4
 
GRUPPE D

LINK -  SG SSV Raiffeisen Alkoven gegen SU Guschlbauer St.Willibald: Stocksport Staatsliga der Herren 2015, Stocksporthalle Schönering, Vorrunde, 9.5.2015, Runde: 4

 

Zurück