Staatsliga 2015 - Viertelfinale, Bundesliga der Damen

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Countdown in der Staatsliga 2015

Am kommenden Wochenende geht es in die finale Phase der Stocksport Staatsliga 2015. Die Vorrundenspiele sind Geschichte und von 16 Teams ist die Hälfte der Teams noch im Bewerb vertreten. Nun gilt es für Österreichs beste Mannschaften im Stocksport die Viertelfinalspiele zu überstehen. Die Karten werden ab nun neu gemischt. Im Vorfeld gibt es zwar teils Favoriten, jedoch muss die Leistung im entscheidenden Moment abgerufen werden um als Sieger vom Platz gehen zu können. 

Bereits am Freitag den 12.6.2015 (Beginn 19:00) kommt es im ersten vorgezogenen Viertelfinale zum Duell des ESV Jimmy Wien gegen den SU Guschlbauer St. Willibald in der Stocksporthalle Hintenburg/NÖ. Die Wiener sind in Hintenburg sicherlich der klare Favorit auf den Aufstieg.  Unterschätzen dürfen die Wiener die Gäste jedoch nicht, da der technisch anspruchsvolle Belag den Oberösterreichern auch liegen sollte.

Die restlichen drei Viertelfinalspiele finden am Samstag in der Steiermark statt, wobei es ein Derby in der Süd-Oststeiermark gibt. ESV Wogrin Edla empfängt den großen regional bezogenen Rivalen RSU Leitersdorf im Raabtal. Edla setze sich in der Hammergruppe gegen Kaliber wie Rottendorf und Walding durch und schmiss den Titelverteidiger Voitsberg im letzten Spiel aus dem laufenden Bewerb. Leitersdorf schaffte als Gruppenzweiter, Dank des besseren Quotienten den Aufstieg. Nach den bis „dato“ gezeigten Leistungen ist Edla leicht zu favorisieren.

Einen weiteren Kracher erleben die Zuseher in der Stocksporthalle Laßnitztal. Hier kommt es zum großen Aufeinandertreffen zweier Spitzenteams. ESV Ladler Eisstöcke Graz gegen EV Rottendorf Seiwald lautet das zweite Viertelfinale in der Steiermark. In diesem Spiel stehen die Chancen 50 : 50. Hier kann jeder Fehler entscheidend sein und man darf mit Stocksport auf höchsten Niveau bzw. einer tollen Kulisse rechnen. Ladler Graz muss Leistungsträger Christian Liedl vorgeben, der sich beim Training eine schwere Fußverletzung zugezogen hatte.

Das dritte Viertelfinale in der Steiermark findet auf der Stocksportanlage in Leoben statt. EV Seiwald Tal Leoben gegen den USC Abersee wird ebenfalls ein Kracher werden. Die Leobner waren als erste Mannschaft nach vier Spieltagen für das Viertelfinale qualifiziert. Der Europacupsieger 2014 aus Abersee wird eine schwere Nuss für die Leobner werden. Abersee angeführt vom Ziel Welt- und Europameister Thomas Fuchs, musste sich in der vergangenen Saison nur im Finale geschlagen geben und ist in dieser Begegnung zu favorisieren. Die Leobner trafen vor zwei Jahren bereits im Halbfinale auf die Salzburger und siegten erst im Tiebreak.

Die Viertelfinalspiele können per Liveticker auf http://www.boee.at/tabelle.html verfolgt werden.

Bundesliga der Damen

In Neumarkt im schönen Burgenland findet am Samstag und Sonntag die Bundesliga der Damen im Stocksport statt. 10 Mannschaften kämpfen an zwei Tagen um die vier Aufstiegsplätze in die höchste Liga. Sie können die Spiele unter folgendem Link LIVE verfolgen: LIVETICKER BL DAMEN

tl_files/aaa_Galerien/01 Staatsliga 2014/Staatsliga 2015/PREFA_Boee_teaser.jpg 

Zurück