Vorbericht Staatsliga 2014 - Runde 5

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Staatsliga 2014 – Runde 5

 >>>Link Tabelle und Ergebnisse<<<

In der fünften Vorrunde der Stocksport Staatsliga der Herren im Mannschaftsspiel 2014, spitzt sich die Lage in den vier Gruppen immer mehr zu. Die noch ungeschlagenen Gruppenleader USC Abersee (GruppeB) und der ESV Kukla Weierfing (Gruppe D), konnten sich bereits in der 4. Vorrunde, vorzeitig das Viertelfinalticket sichern. Das dritte von acht Viertelfinaltickets sicherte sich der DSG Union Walding aus Oberösterreich. Die restlichen 13 Mannschaften haben in den ausstehenden zwei Runden noch die Möglichkeit, den Aufstieg bzw. den Klassenerhalt zu sichern.

Der regierende Staatsmeister 2013 „ESV Jimmy Wien“, steht bereits besonders unter Druck. Die Wiener konnten aus den ersten vier Spielen, nur ein Spiel gewinnen und befinden sich punktegleich mit dem Schlusslicht ESV Sageder Fenster Natternbach auf Tabellenplatz drei.

 

Tabellensituationen der Gruppe A-D

Gruppe A:
In Gruppe A kommt es am Samstag dem 24.5.2014 um 17:00 Uhr, zum Schlüsselspiel zwischen Tabellenführer ESV SSV Raiffeisen Alkoven (OÖ) und dem Vizestaatsmeister 2013  dem EV Seiwald Tal Leoben (ST). Ein Punktegewinn der Alkovener, würde den Oberösterreichern für den Aufstieg in das  Viertelfinale bereits genügen. Im Parallelspiel zwischen dem UEV Franking – Geretsberg (S) und dem SU Guschelbauer St.Willibald (OÖ), geht es für die Salzburger um die vorerst letzte Chance, die Mission Klassenerhalt aufrecht zu erhalten. Mit einer Heimniederlage müssten die Salzburger den Weg in die Bundesliga 2015 bestreiten.
 
Gruppe B:
Tabellenführer USC Abersee (S) trifft auswärts auf den 1.ESV Fresing. Die Salzburger haben ihr Viertelfinalticket bereits fix in der Tasche. Fresing benötigt dagegen wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Im Steirerderby zwischen dem Tabellenzweiten „ESV SP Pongratz Kowald Voitsberg“ und dem ESV Wogrin Edla, könnte die nächste Vorentscheidung fallen. Mit einem Heimsieg der Voitsberger, wären diese ebenfalls fix für das Viertelfinale qualifiziert. Bei einem Sieg von Edla, würde es am letzten Spieltag, zum alles entscheidenden Spiel, um den Klassenerhalt oder Abstieg zwischen Edla und Fresing kommen. Spannung garantiert!
 
Gruppe C:
Das Schlagerspiel in Gruppe C lautet EV Strasswalchen 1 (S) gegen den regierenden Staatsmeister „ESV Jimmy Wien“ (W). Für Jimmy Wien ist diese Begegnung bereits vorentscheidend, da im Falle einer Niederlage sogar der Abstieg drohen könnte. Mit einem Sieg der Wiener wäre die rechnerische Chance auf das Viertelfinale sogar noch möglich. Hingegen reicht den Salzburgern ein Punkt, für den vorzeitigen Aufstieg in das Viertelfinale. Die selbe Situation, herrscht im Parallelspiel zwischen dem SV Sageder Fenster Natternbach (OÖ) und dem RSU Leitersdorf im Raabtal (ST). Ein Remis reicht den Steirern für den Einzug in das Viertelfinale. Ein Heimsieg der Oberösterreicher, würde ein Entscheidungsspiel in der letzten Runde zwischen Jimmy Wien herbeirufen. Theoretisch haben aber noch alle vier Mannschaften die Chance, das Viertelfinale zu erreichen.
 
Gruppe D:
Die beiden Oberösterreichischen Teams, ESV Kukla Wierfing und DSG Union Walding habe das Viertelfinalticket in der Tasche. Die beiden Schlusslichter ESV Grödig- Gartenau (S) und der ASVÖ SV Lichtenberg (OÖ) spielen um den verbleibenden Platz in der Staatsliga 2015. Die Spannung in dieser Gruppe geht jedoch nicht verloren. Die beiden Tabellenleader Weierfing und Walding, spielen noch um Rang eins der Gruppe, welcher das Heimrecht im Viertelfinale bedeutet. ASVÖ SV Lichtenberg trifft zu Hause auf den DSG Union Walding und ESV Kukla Weierfing ebenfalls auf der Heimanlage gegen den ESV Grödig- Gartenau. Ein Sieg oder eine Niederlage der beiden Schlusslichter, würde zwei Entscheidungsspiele um Rang eins und zwei, bzw. um Klassenerhalt oder Abstieg in der letzten Runde ergeben. 

Zurück