Österreichische Meisterschaft Jugend U19

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Krottendorf Sieger in der Klasse U19

Die besten östereichischen U 19 - Mannschaften gaben sich heute in Klagenfurt ein Stelldichein und es war spannend wie selten zuvor. Vor dem letzten Durchgang war nur der ESV Krottendorf / Stmk mit 15 Punkten vorne weg und nicht mehr zu holen. Aber dahinter gab es gleich noch weitere 6 Teams die um Edelmetall kämpften. Mit 12 Punkten die überraschend starken Wiener vor den Hausherren von EV Edelweis Klagenfurt ebenfalls mit 12 Punkten. Dahinter OÖ 1 mit 12 und SSV Wenigzell / Stmk und SSV Vils mit jew. 11 Punkten. Die Wiener mussten im letzen Durchgang in die Pause und mussten so zusehen wie die Paarungen Edelweis gegen Auswahl Tirol, LV Burgenland gegen SSV Wenigzell und OÖ 1 gegen SSV Vils ausgingen. Vorweg, der ESV Krottendorf gewann auch das letzte Spiel 19:11 und sicherte sich suverain Gold. EV Edelweis Klagenfurt und die Auswahl Tirol trennten sich 8:16 und dieses Ergebnis verhalf keinem zu Edelmetall. Die Auswahl OÖ 1 besiegte den SSV Vils und errang mit 14 Punken Silber, SVV Wenigzell gewann gegen die Auswahl Burgenland knapp 15:13 und damit Bronze. „Blech“ ging an die Auswahl LV Wien mit 12 Punken, punktegleich mit dem EV Edelweis Klagenfurt und der Auswahl Tirol.   

Interview mit Andreas Schwarzl / Schlussspieler beim Ö. Meister:

Andi, herzliche Gratulation, dein wie vielter Titel ist das heute eingentlich? „Der 9.“

Respekt, hast Du mit diesem Erfolg ohne deinem Bruder Martin (heute in der Pause) gerechnet? „Ja, ein bischen schon, wir sind mit unserer Mannschaft in der steirischen Oberliga der Herren bereits etabliert und gut eingespielt. Martin ist sicher einer der Besten und umso mehr freut es uns, dass wir ihm diesen Titel mit nach Hause bringen dürfen.“

Super, was sind deine nächsten Ziele? „Der Aufstieg in die Landesliga und dass sich unsere Mannschaft dort wieder gut präsentiert.“

Danke Andi, und weiterhin viel Erfolg.

 

Interviewer: Baldur Sönser-Brandt

Zurück