Österreichische Meisterschaft der Junioren U23

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

Der Sieg geht nach Hochspannung bis zum Schluss nach Oberösterreich !!!
 
10 Teams aus 6 Bundesländern stritten in der tollen Stocksporthalle von Steinach sportlich um Gold und es war spannend bis zum Ende. Gespielt wurde einer 10er ohne Pause und nach 4 Durchgängen lag OÖ 1 bereits einen Punkt vor EV Edelweiß Klagenfurt in Führung. Dann verloren die Jungs rund um Martin Scharrer das direkte Spiel und übergaben Edelweiß die Führung. Die Klagenfurter mussten im 6. DG allerdings die Punkte in Wenigzell lassen und so übernahm OÖ 1 erneut die Führung. Dahinter waren auf Platz 2. die Jungs aus Krottendorf, Wenigzell und Klagenfurt punktegleich einen Punkt dahinter und nur noch einen weiteren Punkt dahinter der SC Breitenwang. Also 5 Mannschaften nur durch 2 Punkte getrennt. Das versprach ein spannendes 3. Drittel. In Gang 7 schlug Wenigzell Breitenwang, alle anderen Goldjäger punkteten voll und so ging es mit einem Punkt Differenz zu viert in den vorletzten Gang. Im 8. DG veränderte sich das Quartett an der Spitze nicht, nur Klagenfurt musste die Punkte Breitenwang überlassen und zog sich aus dem Titelkampf zurück. Somit waren vor dem letzten DG OÖ 1 mit 13 P. und Krottendorf und Wenigzell mit je 12 P. auf Titelkurs. Spannender geht es nicht. Der Führende gegen den 2. um Gold im letzten Spiel. Die Entscheidung fiel in Kehre 5, beim Stand von 12:6 punktete OÖ 1 erneut und sicherte sich so mit dem Gesamtergebnis von 15:11 den Meistertitel. Wenigzell nützte das geschickt und wurde mit einem 18:8 gegen Rottendorf Österreicher Vizemeister. Platz 3 ging somit an Krottendorf, punktegleich mit Edelweiß Klagenfurt auf Platz 4. Toller Sport, Gratulation an den Durchführer und vor allem die Sportlerinnen und Sportler.

Zurück