39. Staatsliga der Herren im Mannschaftsspiel

von DI Michael Brantner (Kommentare: 0)

ESV Jimmy Eisstöcke Wien gewinnt ersten Titel

Das Finale der 39. Staatsliga der Herren im Mannschaftsspiel wurde ein Highlight der Superlative! Was der TUS Krieglach und der EV Seiwald Tal Leoben in Krieglach auf die Beine gestellt haben, sollte in Sachen Organisation für die Zukunft ein Vorbild sein. Neben den Hauptdarstellern in den Finalspielen, wurde auch ein tolles Showprogramm geboten! Das OK Team konnte vor allem auch den Trial-Weltmeister von Red Bull für diese Veranstaltung gewinnen. Rund 800 Zuschauer durften dieses Spektakel von Anfang bis zum Schluss miterleben.

Im kleinen Finale um Bronze erwischte der Staatsmeister aus dem Jahr 2011 DSG Union Walding den besseren Start und gewann das erste Spiel knapp mit 15:13. Mit dem 16:12 Sieg im zweiten Spiel und einem Gesamtscore von 4:0 gewann DSG Union Walding Bronze vor USC Abersse.

Nun zum Hauptakt der Finalspiele in Krieglach

EV SEIWALD TAL LEOBEN - ESV JIMMY EISSTOCKE WIEN

Die Stimmung in der neuen Stocksporthalle in Krieglach bebte schon vor Beginn des Finales. 
Von Beginn an zeigten die Wiener ihre Ambitionen auf den Titel. Die Titelverteidiger aus Leoben konnten Anfangs nicht an ihre zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Somit konnten die Wiener ungehindert mit 4:0 in Spielen in Führung gehen. In der Pause unternahmen die Leobner einen Spielerwechsel. Von nun an wurde das Match spannend. Bis in die letzte Kehre des dritten Spieles mussten die Wiener kämpfen um doch noch ein Unentschieden zu erkämpfen. Spielstand 5:1 für Jimmy Wien.

Im vierten Spiel lautete der Spielstand nach der vierten Kehre 8:8. Schuss auf Schuss, doch dann der Dämpfer für den Titelverteidiger. Pech mit der Daube bei einem Stockschuss der Leobner ermöglichte den Wienern 5 Punkte Vorsprung in der letzten Kehre. Nervenkitzel pur wurde den Zuschauern auch in der letzten Kehre geboten.
Erst mit dem letzen Versuch rettete der ESV Jimmy Wien wieder ein Unentschieden und gewann somit verdient den Staatsmeistertitel 2013.

Zurück