Ergebnisse 2. Runde Champions League 2017

von Franz Taucher (Kommentare: 0)

ESV Jimmy Wien schnappt sich die Tabellenführung in Gruppe A

EC EBRA AITERHOFEN - ESV JIMMY WIEN 1 : 9
5:17, 6:16, 7:17, 11:11, 6:18 = 35:79

Mit einer Glanzvorstellung holen sich die Wiener vor 300 begeisterten Stocksportfans zwei Punkte. Mannschaftlich eine geschlossene Topleistung, angeführt von Jimmy Christian Almbauer, der wie schon in Kindberg eine Topleistung ablieferte. Im zweiten Spiel dieser Gruppe gewann TSV Peiting gegen ASV Kaltern HLS mit 7:3, EV Rottendorf war an diesem Wochenende spielfrei.

Man of the match: Christian Almbauer (ESV Jimmy Wien)

RSU Leitersdorf i. R. Tabellenführer in der Gruppe B

RSU Leitersdorf i.R. - ESC Am Bachtel    7 : 3
13:13, 7:23, 25:3, 23:7, 27:3 = 95:49

Die Schweizer überraschten mit einem guten Start. In der 6. Kehre des 1. Dg. gelang den Gästen ein 5er und damit der Gleichstand. Im 2. Dg. nützten die Schweizer jeden Fehler der Leitersdorfer und gingen mit 3:1 in Führung. Nach der Pause spielten Laffer & Co ihre Routine aus und spielten mit drei klaren Dg-Siegen die Tabellenführung in der Gruppe B nach Hause.

Man-of-.the-match: Herbert Laffer.

ASVÖ SV Lichtenberg gewinnt OÖ-Derby klar in St. Willibald mit 2:8

SU Guschlbauer St. Willibald - ASVÖ SV Lichtenberg   2 : 8 
3:25, 12:20, 8:24, 8:15, 18:8 = 49 : 92

Der Siegeszug der Lichtenberger geht weiter. Mit diesem 8:2 auswärts im OÖ-Derby gegen SU Guschlbauer St. Willibald holen sich die Lichtenberger die Tabellenführung. Die Gastgeber mussten ersatzgeschwächt antreten, da U23-Teamspieler Martin Scharrer nicht eingesetzt werden konnte. Gleichzeitig haben die Passauer in Luttach 8:2 verloren.

Man-of-the match: Klaus Traxler (ASVÖ SV Lichtenberg).


Teampräsentation in der neuen St.-Willibalder Stocksporthalle.


Klaus Traxler und seine Lichtenberger entführten zwei Match-Punkte aus St. Willibald

Zurück