Damen Staatsmeisterschaften 2018 in Salzburg

von Franz Taucher (Kommentare: 0)

1. ESV Bad Fischau-Brunn gewinnt Finale gegen EV Angerberg mit 24:15

Der allererste Staatsmeistertitel hat sich, wenn man die Erfolgsbilanz der NiederösterreicherInnen der letzten Jahre  anschaut, angekündigt. Wir gratulieren zum STAATSMEISTER 2018 den Damen Daniela Hechtl, Andrea Schmutzer, Sophie Schmutzer, Claudia Wieser und Irmgard Wieser vom 1. ESV BAD FISCHAU-BRUNN. Im Finalspiel um den Meistertitel gegen EV Angerberg aus Tirol legten sie den Grundstein zum Erfolg auf den ersten drei Kehren (3-9-9), nach einer 21:0-Führung spielten sie den Erfolg gekonnt nach Hause.

tl_files/BOEE/Pressereferent Dateien/Veranstaltungen 2018/4.2.18 Staatsmeisterschaften Damen Salzburg/4.2.18_Damen SM18_Pl1_1.ESV BadFischauBrunn.jpg

 

Der Vizestaatsmeistertitel 2018 geht nach Tirol. Der EV Angerberg in der Aufstellung Kerstin Acherer, Sonja Gruber, Christine und Helga Schwarzenauer sowie Katharina Triendl freut sich über Silber.

tl_files/BOEE/Pressereferent Dateien/Veranstaltungen 2018/4.2.18 Staatsmeisterschaften Damen Salzburg/4.2.18_Damen_SM_Pl2_EV Angerberg.jpg

Keine Überraschung war Platz 3 der ESV UNION PASSAIL aus der Steiermark. In der Aufstellung Silvia Gutmann, Viktoria Schlapfer, Sabine Auer, Burgi Gradwohl und Ingrid Klammler gelang der Sprung aufs Stockerl. 

tl_files/BOEE/Pressereferent Dateien/Veranstaltungen 2018/4.2.18 Staatsmeisterschaften Damen Salzburg/4.2.18_Damen SM18_Pl3_ESV Passail_595px.jpg

Auf Platz 4 konnte sich UEV SEEHAM vom LV Salzburg einreihen. Wir gratulieren den Damen Waltraud Niederreiter, Annemarie Bachmaier, Hilde Schinagl, Herta Ritsch und Maria Bauer vom Landesverband Salzburg.

tl_files/BOEE/Pressereferent Dateien/Veranstaltungen 2018/4.2.18 Staatsmeisterschaften Damen Salzburg/4.2.18_Damen SM18_pl4_UEV Seeham.jpg

Die weitere Reihung (Steherplätze):

5.-8.  ESC Raiffeisen Bregenz, UEV Thalgau, UEV Ostermiething, SU St. Veit im Mühlkreis 

9.-12. SSV ASKÖ Weiz Nord, HSV Gratkorn, ESV Union Vornholz, EV Rottendorf Seiwald

13. ESC ASKÖ Weyer

Abstiegsplätze:

14. ESV Strettweg-Judenburg, 15. ESV Pinkafeld-Sinnersdorf, 16. ESV Markt Allhau. 

 

Salzburg, am 4.2.2018

Bericht erstellt von: Franz Taucher, Pressereferent BÖE. 

 

 

Zurück